Liebe Kisdorfer & Kisdorfwohlder,                                                                                                                                                               28.05.2019

 

unsere neue Website geht online. Vergessen, die zahlreichen Stunden, die unser EDV Team hierfür tätig war. Man könnte sagen: Was lange währt, wird endlich gut? Und wir werden sehen, ob der Volksmund Recht bekommt und ob Sie der Meinung sind, dass unsere Website gut gelungen und für Sie informativ ist.

 

Unsere Politik bleibt die gleiche. Wir wollen weiter tagesaktuelle Fragen sowie langfristige Aufgaben der Gemeinde angehen und zwar nach bestem Wissen und Gewissen. Lautsprecherische Polemik wird es auch weiterhin von uns nicht geben und wie in den letzten Jahren, werden wir nicht nur zur Wahl aktiv sein. Uns ist natürlich bewusst, dass wir es nie allen recht machen können. Unsere Überlegung wird immer dahin gehen, was ist gut für die Mehrheit unserer Gemeinde.

 

Große Projekte stehen an: z.B. die Erweiterung des Kindergartens, der Bau eines neuen Feuerwehrgerätehauses mit integriertem Bauhof.  Beides Millionenprojekte. Aber wir haben die Möglichkeit, eine Teilfläche des neuen Standortes 'Feuerwehr' als Mischgebiet auszuweisen. Hier können wir Fläche für Wohnhäuser und Gewerbe ausweisen und verkaufen. Keine Angst! Weder Amazon noch Zalando werden hier bauen dürfen.  Durch diese Planung ist es uns möglich, die Nettokreditaufnahme entsprechend senken zu können.

 

In diesem Sinne herzlich willkommen auf der neuen Website der WKB
Doris Möller

 

Vorsitzende 

 

 

 

Wer sind wir...?


Der Wählergemeinschaft Kisdorfer Bürger «WKB» ist die Nähe zu unseren Bürgerinnen und Bürgern wichtiger als die Zugehörigkeit zu einer Partei. Unsere Politik ist auf die Belange Kisdorfs ausgerichtet und wir brauchen nicht die Interessen von etwaigen Landes-/Bundesparteien bei unseren Entscheidungen zu berücksichtigen.

In den mittlerweile über 20 Jahren aktiver Kommunalpolitik haben wir gezeigt, dass dieses Grundverständnis der WKB ein Garant für konstruktive und erfolgreiche Kommunalpolitik ist. Denn uns geht es um die Sache - um unser Kisdorf - und nicht ums Prinzip.

  

In der WKB gibt es keinen Fraktionszwang, jeder unserer Gemeindevertreter und jedes unserer Ausschussmitglieder ist nur seinem Gewissen und dem Wohle Kisdorfs verpflichtet und entscheidet eigenverantwortlich. Trotz dieser Freiheit gibt es in der WKB einen breiten Konsens zu vielen Themen der Kommunalpolitik. Unsere grundsätzlichen Ziele entwickeln wir im offenen Dialog mit unseren Mitgliedern auf unseren Mitgliederversammlungen und Klausurtagungen. Die einzelnen Sachentscheidungen bereiten wir in unseren monatlichen öffentlichen Fraktionssitzungen vor. Die Wählergemeinschaft lebt im heutigen Kisdorf und arbeitet für unsere gemeinsame Zukunft, daher werden Sie Sätze wie "Das haben wir schon immer so gemacht..." oder "Schon vor 20 Jahren haben wir das so geplant..." von uns nicht hören. Wenn notwendig, schneiden wir auch alte Zöpfe ab. Wir informieren und diskutieren – auch über kontroverse Themen – stets sachlich. Unter "Unsere Ziele" haben wir einen Überblick über unsere Standpunkte und Ziele zusammengestellt.